• 29.05.2019 Wissen, was wirkt: Drogenpolitik, die auf Wissenschaft basiert

    Wissen, was wirkt: Drogenpolitik, die auf Wissenschaft basiert
    Wie können Länder in ihrem Umgang mit ihrer jeweiligen Drogenproblematik voneinander lernen? Auf der 13. Konferenz der ISSDP vom 22. bis 24. Mai 2019 in Paris tauschten sich rund 260 Teilnehmende aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik zu diesen Fragen und vielen weiteren Themen rund um Drogenpolitik aus. Das Ziel ist es, die wissenschaftliche Grundlage für drogenpolitische Entscheidungen zu verbessern.
Aktuelles
Aktuelles


 placeholder

Wie wir die internationale Drogenpolitik weiter denken
Wie wir die internationale Drogenpolitik weiter denken

Wir verankern entwicklungs- und gesundheitsorientierte Ansätze im politischen Dialog

Gemeinsam Drogenpolitik verbessern
Gemeinsam Drogenpolitik verbessern

Wir bieten interessierten Regierungen pilothafte Beratungsmaßnahmen an

Wissenschaftliche Grundlagen erweitern
Wissenschaftliche Grundlagen erweitern

Wir kooperieren mit der Forschung für eine faktenbasierte Drogenpolitik

 
 

Globale Partnerschaft für Drogenpolitik und Entwicklung

Das sektor- und regionenübergreifende Projekt Globale Partnerschaft für Drogenpolitik und Entwicklung (GPDE) hat zum Ziel, gemeinsam mit interessierten Regierungen und mit internationalen Partnerorganisationen die Umsetzung entwicklungs- und gesundheitsorientierter Ansätze der Drogenpolitik zu fördern.

 
 
 

Aktuelles

 
 
 
 

Internationale Drogenpolitik weiter
denken

Gemeinsam Drogenpolitik
verbessern

Wissenschaftliche
Grundlagen erweitern

 

Die Schirmherrin

Politischer Rahmen

 
 
 

Zusammenarbeit mit Umsetzungspartnern

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen.Schließen