• 04.01.2019 Durch nachhaltige Agroforstwirtschaft Kokaanbau und Entwaldung reduzieren: Hoffnung machende Projekte im kolumbianischen Regenwald

    Durch nachhaltige Agroforstwirtschaft Kokaanbau und Entwaldung reduzieren: Hoffnung machende Projekte im kolumbianischen Regenwald
    Auf rund 171.000 Hektar wurden 2017 in Kolumbien Kokapflanzen angebaut – mit verheerenden Folgen für die Umwelt. Der illegale Kokaanbau ist eine der Hauptursachen für die Zerstörung des Regenwaldes in Kolumbien. Allein im Jahr 2017 verlor das Land rund 220.000 Hektar Wald (entspricht circa 300.000 Fußballfeldern). Die Auswirkungen auf Klima, Ökosysteme und die Bewohner dieser Regionen sind erheblich. Gemeinsam führten daher das bilaterale Programm „Wald- und Klimaschutzprojekt REDD+“ und das IZR-Vorhaben“ Globale Partnerschaft für Drogenpolitik und Entwicklung (GPDE)“ von 2016 bis 2018 in Kolumbien fünf Pilotprojekte durch, um zu zeigen, dass es auch möglich ist, den Wald nachhaltig und legal zu nutzen.
Aktuelles
Aktuelles


 placeholder

Wie wir die internationale Drogenpolitik weiter denken
Wie wir die internationale Drogenpolitik weiter denken

Wir verankern entwicklungs- und gesundheitsorientierte Ansätze im politischen Dialog

Gemeinsam Drogenpolitik verbessern
Gemeinsam Drogenpolitik verbessern

Wir bieten interessierten Regierungen pilothafte Beratungsmaßnahmen an

Wissenschaftliche Grundlagen erweitern
Wissenschaftliche Grundlagen erweitern

Wir kooperieren mit der Forschung für eine faktenbasierte Drogenpolitik

 
 

Globale Partnerschaft für Drogenpolitik und Entwicklung

Das sektor- und regionenübergreifende Projekt Globale Partnerschaft für Drogenpolitik und Entwicklung (GPDE) hat zum Ziel, gemeinsam mit interessierten Regierungen und mit internationalen Partnerorganisationen die Umsetzung entwicklungs- und gesundheitsorientierter Ansätze der Drogenpolitik zu fördern.

 
 
 

Aktuelles

 
 
 
 

Internationale Drogenpolitik weiter
denken

Gemeinsam Drogenpolitik
verbessern

Wissenschaftliche
Grundlagen erweitern

 

Die Schirmherrin

Politischer Rahmen

 
 
 

Zusammenarbeit mit Umsetzungspartnern

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen.Schließen