Brandenburg Forum zu Drogen- und Entwicklungspolitik

Das Brandenburg Forum ist ein drogenpolitisches Dialogformat, welches vom Projekt Globale Partnerschaft für Drogenpolitik und Entwicklung (GPDE) im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ausgerichtet wird. Mitveranstalter der Dialogserie sind die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, das niederländische Außenministerium sowie die Nichtregierungs-organisationen Transnational Institute (TNI) und International Drug Policy Consortium (IDPC).

Die Konferenz im brandenburgischen Lübbenau dient der Nachbereitung der Sondergeneralversammlung der Vereinten Nationen zum Weltdrogenproblem (UNGASS), die im April 2016 in New York stattgefunden hatte, sowie der Vorbereitung auf die jährlichen Treffen der VN-Suchtstoffkommission (CND) im März in Wien. Ziel des Forums ist es, mit einem Netzwerk aus interessierten Regierungen gemeinsame Positionen zu formulieren, die dann auf der Ebene der Vereinten Nationen eingebracht werden.

Im Rahmen des Forums diskutieren Regierungsvertreter, Delegierte internationaler Organisationen, Repräsentanten der Zivilgesellschaft sowie Experten aus der Forschung aus rund 25 Ländern über die Implikationen der von UNGASS 2016 gefassten Beschlüsse für die Zukunft der internationalen Drogenpolitik. Außerdem tauschen sich die Anwesenden zu der Frage aus, wie die internationale Drogenpolitik in den folgenden Jahren Ansätze der Entwicklungspolitik und des öffentlichen Gesundheitsschutzes aufgreifen und wirkungsvoll umsetzen könnte. Weitere Themenschwerpunkte sind die Koordinierung zwischen den Institutionen der Vereinten Nationen, die mit der internationalen Drogenpolitik befasst sind, und Menschenrechte als Leitlinie bei der Formulierung drogenpolitischer Strategien.

Das Forum erörtert darüber hinaus intensiv das Vorgehen bis 2019, jenem Jahr, bis zu dem die internationale Staatengemeinschaft den Aktionsplan der Vereinten Nationen zur Bekämpfung des Weltdrogenproblems 2009–2019 überprüfen wird. Die GPDE will diesen Dialog durch regelmäßige Wiederholungen der Konferenz bis zum Ablauf des Aktionsplans 2019 fortsetzen. Zwei erfolgreiche Konferenzen im Juli 2016 und Februar 2017 haben bereits stattgefunden. Die Ergebnisse wurden in Nebenveranstaltungen im Rahmen von verschiedenen Sitzungen der-VN-Suchtstoffkommission im November 2016 und März 2017 eingebracht.

mehr erfahren: Bericht des 2. Brandenburg Forums

mehr erfahren: Bericht des 3. Brandenburg Forums

Foto: GIZ GPDE
Foto: GIZ GPDE
Teilen.
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen.Schließen