Resolution der Suchtstoffkommission beruft Expertentreffen zu Alternativer Entwicklung ein

Aktuelles

25.04.2018

Die von Deutschland miteingebrachte CND-Resolution L9 stärkt Entwicklungsansätze in der internationalen Drogenpolitik. Auf einem Expertentreffen im Juli 2018 soll die Diskussion weiter vorangetrieben werden.

Im Rahmen der Suchtstoffkommission der Vereinten Nationen (CND) treffen sich jährlich die Vertreter von über 50 Staaten, sowie vieler internationaler und zivilgesellschaftlicher Organisationen, um über internationale Drogenpolitik zu debattieren. Kernstück der CND ist die Verhandlung von Resolutionen zu aktuellen Herausforderungen und drogenpolitischen Lösungsansätzen.

Bei der diesjährigen 61. CND konnte GPDE Akzente setzen: Die deutsche Delegation, zu der die GIZ im Auftrag des BMZ gehörte, brachte gemeinsam mit Thailand und Peru eine Resolution zu Alternativer Entwicklung ein. Diese wurde nach erfolgreicher Verhandlung von allen 53 CND-Mitgliedsstaaten im Konsens angenommen. Die Resolution orientiert sich eng am deutschen Ansatz der alternativen Entwicklung. Der Ansatz will nachhaltige Alternativen zum Anbau von Drogenpflanzen wie Koka, Cannabis oder Schlafmohn schaffen - für und mit den betroffenen Kleinbäuerinnen und Kleinbauern.

Zudem mandatiert die Resolution das Büro der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) zur Veranstaltung eines Expertentreffens, um über neue Entwicklungen des Ansatzes der alternativen Entwicklung zu sprechen. Entwicklungspolitische Agenden wie etwa die globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) könnten so stärker in den drogenpolitischen Dialog einfließen.

Das Expertentreffen soll wichtige Impulse für die CND 2019 und die Evaluierung des internationalen Drogenaktionsplans von 2009 liefern. Es wird voraussichtlich vom 24. bis 26. Juli 2018 stattfinden und wird gemeinsam von GIZ i.A. BMZ, Thailand und UNODC am Sitz der Vereinten Nationen in Wien organisiert.

Foto: GIZ GPDE
Foto: GIZ GPDE
Teilen.
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen.Schließen